Wechsel in der Unternehmensführung

01.08.2018

Mit dem Wechsel in der Geschäftsführung und der direkten Unterstellung zur Amphenol Global Interconnect Systems-Gruppe steigert FTG erneut seinen Marktwert für die Region Südschwarzwald.

Seit Ende Juli hat sich Marc Pavy (AUXEL S.A.S.) als Geschäftsführer von FTG, der Friedrich Göhringer Elektrotechnik GmbH, zurückgezogen. Als Geschäftsführer zeichnen nach wie vor die Herren Friedbert Brütsch, Jean-Luc Gavelle und R. Adam Norwitt. Martin Schmidt verantwortet weiterhin die Fertigung und die Produktentwicklung im Unternehmen. Mit Gleichstellung sind AUXEL S.A.S. und FTG ab sofort direkt dem amerikanischen Konzern Amphenol – Global Interconnect Systems unterstellt. Dieser hatte 2016 die Mehrheitsanteile an AUXEL S.A.S. erworben. Amphenol erkannte schnell den aktuellen Marktwert von FTG, weshalb FTG die Gesamtverantwortung für den Bereich Electrical Equipment übertragen wurde. FTG wird zukünftig verstärkt in diesem Branchenbereich agieren. Nach 28 Jahren wird dennoch eine geschäftliche Verbindung zwischen FTG und AUXEL S.A.S. bestehen bleiben. Mit dem Wechsel in der Geschäftsführung geht eine zusätzliche Verstärkung des Vertriebs einher, welcher für den Ausbau an Marktanteilen von FTG im In- und Ausland Sorge tragen wird.

FTG hat sich über die letzten Jahrzehnte kontinuierlich weiterentwickelt und konnte in den letzten Jahren Umsätze im zweistelligen Millionenbereich verzeichnen. Das global tätige Unternehmen mit Standort in Triberg ist wichtiger Arbeitgeber für über 200 Mitarbeiter der Region Südschwarzwald. Weltbekannt für die Komponenten zur Stromverteilung und -verbindung für viele Arten von Verteilerschränken, hat das Unternehmen ständig Produktionsflächen angebaut, um eine Fertigung des umfangreichen Produktsortiments von mehr als 10.000 Produkten in Triberg zu gewährleisten.